Wachtel Wissen Logo
Wachtelküken Einstreu

Wachtelküken Einstreu – Was eignet sich?

Gefunden auf: https://www.wachtel-wissen.de/brutaufzucht/aufzucht-der-wachtelkueken/wachtelkueken-einstreu/

Was die Einstreu betrifft, so sind Wachtelküken in den ersten Tagen etwas speziell. Leider findet man bei Aufzuchten mit vielen Todesfällen in den ersten Tagen die Ursachen dafür in der Verwendung der falschen Einstreu für die Wachtelküken.

Im Folgenden wollen wir auf die Ursachen eingehen und eine Empfehlung geben, welche Einstreu für Wachtelküken geeignet ist.

Unser Tipp

In den ersten Tagen statten wir unser Kükenheim mit Küchenpapier aus und verzichten auf weitere Einstreu. Nach 10 Tagen stellen wir auf Kleintierstreu um.

Einstreu in den ersten Tagen

Ähnlich wie auch Hühner können Wachteln den Geschmack des Futters kaum wahrnehmen, da ihnen die Geschmachsknospen im Gaumenbereich und an der Zunge fast vollständig fehlen. Daher entscheiden die Wachteln anhand der Form der Futterpartikel wie gut es ihnen ?schmeckt?. Hinzu kommt das der Pick-Instinkt der Wachtelküken sehr stark ausgeprägt ist ? sie picken daher fast instinktiv nach jedem Krümel.

Um den Wachteln die Futteraufnahme beizubringen macht man sich den angesprochenen Pick-Instinkt zu Nutze und streut einige Futterkrümel auf einen weißen Untergrund. Es dauert sicher nicht lange bis das erste Küken nach den Körnern pickt.

Wachtelküken pickt Futterkorn

Leider führten diese beiden Gründe auch dazu, dass die Wachtelküken zwischen Futter und Einstreu nicht unterscheiden (können).

Hinweis

Verwendet man beispielsweise Sand oder Kleintierstreu als Einstreu für die Wachtelküken, so wird auch diesen in großen Mengen gefressen. Die Wachtelküken haben zwar einen vollen Magen, doch kaum verwertbare Nährstoffe. Nicht selten verhungern die Wachtelküken dann bei vollem Magen.

Aus diesem Grund verwenden wir in den ersten Tagen keine Einstreu verwendet und das Kükenheim lediglich mit Zeitungspapier, das von mehreren Lagen Küchenpapier überdeckt wird.

Als Einstreu für Wachtelküken in den ersten Tagen eignen sich:

  • Küchenpapier
  • Handtücher
  • Geschirrtücher

Einstreu ab dem 10. Tag

Nach 10 Tagen haben sich die Wachtelküken soweit an ihr Wachtelkükenfutter gewöhnt, dass sie dieses als ?typisches? Futter erkennen.

Nun kann man das Kükenheim mit normaler Einstreu ausstatten.

Kleintierstreu ab dem 10 Tag

Als Einstreu für Wachtelküken ab dem 10 Tag eignen sich:

  • Kleintierstreu
  • Hobelspäne
  • Strohhächsel

Unser Tipp

Teilweise wird auch Sand als Einstreu empfohlen. Allerdings möchten wir an dieser Stelle davor warnen. Treten die Wachtelküken in frischen Kot, so entstehen durch die Sandkörner an den Zehen Verkrustungen. Diese werden mit der Zeit immer größer und so hart, dass sie meist mit einer Zange vorsichtig zerschnitten werden müssen.

Häufige Fragen zum Thema Aufzucht der Wachtelküken